Jahresausflug nach Woerth und Walbourg im Elsaß

Bei strahlendem Sommerwetter unternahm der Historische Verein seinen diesjährigen Ausflug nach Woerth.Das Ziel war ernster Natur: in und um Woerth hatte am 6. August 1870 eine heftige Schlacht getobt, die 20000 Menschen das Leben kostete. Franzosen und Deutsche aus Preußen, Württemberg, Bayern und Baden waren gleichermaßen betroffen, wovon noch zahlreiche Massengräber, Mausoleen und Denkmäler zeugen.... Weiterlesen →

Neuer Vorstand beim Historischen Verein Rastatt

Eine Ära geht zu Ende: am 30.Juni 2022 begrüßte der langjährige Vorsitzende des Historischen Vereins, Dieter Wolf, zum letzten Mal die Mitglieder des Vereins, die zahlreich zur Jahreshauptversammlung im Restaurant „Au Chalet“ gekommen waren. Nach dem Gedenken an verstorbene Vereinsmitglieder gab Wolf den Geschäftsbericht ab – den kürzesten seiner Amtszeit, wie er sagte, denn Corona... Weiterlesen →

Wer kennt Rastadt bei Odessa?

Die deutsche Kolonie Rastatt (Rastadt) in der Ukraine In der Berichterstattung über den Krieg in der Ukraine fällt neuerdings auch der Name Odessa, und berichtet wird von Zerstörungen in der Umgebung dieser Hafenstadt. Wer sich mit der Auswanderung nach Russland befasst hat, wird wissen, dass sich dort einst zahlreiche deutsche Kolonien befanden, darunter auch etwa... Weiterlesen →

Ansicht der Franzbrauerei ´mal anders

Eine Postkarte gibt Rätsel auf Da irrte 1912 ein Dresdener Verlag Rastatt(rw). Auf den ersten Blick sieht sie aus, wie eine der vielenAnsichtspostkarten, welche laut Beschreibung „Rastatt-Murgpartie mit oberer Schließbrücke“ die Umgebung der Brauerei Franz zeigt. Im Jahr 1912 sandte ein Franz den titulierten Originaldruck eines sächsischen Verlags diese Postkarte an seine Liebste nach Witten... Weiterlesen →

Viele Facetten der Stadt an der Murg beleuchtet

„Rastatt entdecken – Ein Reise- und Stadtführer“ erschienen Dr. Irmgard Stamm lädt ein zur lokalen Entdeckungsreise Rastatt(rw). Mit dem Stadtführer im handlichen Format, „Rastatt entdecken“, legt Dr. Irmgard Stamm aktuell einen Reise- und Stadtführer vor, der dazu einlädt, die Stadt an der Murg besser kennenzulernen und manchen neuen Aspekt zu erfahren. Das 76-Seiten starke, informative... Weiterlesen →

Führung Westwallbunker

Kriegsende vor 77 Jahren – ist es noch zeitgemäß, daran zu erinnern? Ja, ist es, und nicht nur weil  vor den Toren Europas wieder ein Krieg tobt zwischen einstigen Kriegsgegnern Deutschlands. So hatte der Historische Verein auch an diesem 8. Mai wieder den Westwallbunker an der Iffezheimer Straße geöffnet und wegen der aktuellen Lage das... Weiterlesen →

Lilia hat mir den Krieg erklärt !!

Eigentlich wollte ich sie nur fragen, ob sie mit ihren Russischkenntnissen bei der Betreuung vonFlüchtlingen aus der Ukraine helfen will, da waren wir schon mittendrin im Thema. Wenn es einen dritten Weltkrieg gibt, dann ist Putin schuld, sage ich, doch sie schüttelt den Kopf: wenn der Westen ruhig bleibt, passiert nichts. „Und die Raketen an... Weiterlesen →

„Der Krieg gehört ins Museum“

Mit einem klaren Bekenntnis gegen Kriege startete der Historische Verein am Sonntag, dem 13.März in die neue „Bunkersaison“. Ausgerechnet – wird mancher denken, die befassen sich ja doch nur mit Festungen und Militäranlagen!  Genau darum geht es: „Weil unsere Geschichte von Kriegen geprägt war, kümmern wir uns um die Hinterlassenschaften   und zeigen das Grausame hinter... Weiterlesen →

Ukrainerdenkmal

Zeitungsbericht von 2014 Badische Tagblatt (Dr.Irmgard Stamm, April 2014) Daß Russen und Ukrainer sich zur Zeit nicht grün sind, dürfte allgemein bekannt sein. Kein Tag vergeht, an dem nicht ein neuer Konfliktherd gemeldet wird – zur Zeit an der Ostgrenze der Ukraine, die bis 1991 zur Union der Sozalistischen Sowjetrepubliken gehörte. Natürlich verfolgen auch die... Weiterlesen →

Auch in Rastatt wurde ukrainische Geschichte geschrieben

Erinnerung an Gefangenenlager durch Denkmal Zirka 15000 Ukrainer bevölkerten „PAWTATI“ Rastatt(rw). Besucht man den Niederbühler bzw. den Stadtfriedhof, so stößt man auf ukrainische Spuren. Besonders imposant ist das titulierte und von der Stadt Rastatt gepflegte ukrainische Ehrenmal, das aus den anderen Grabdenkmälern ausdrucksvoll herausragt. Zum Ensemble aus witterungsanfälligem Muschelkalk, das am 20. August 1918 eingeweiht... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Erste Schritte