Führung Westwallbunker

Kriegsende vor 77 Jahren – ist es noch zeitgemäß, daran zu erinnern? Ja, ist es, und nicht nur weil  vor den Toren Europas wieder ein Krieg tobt zwischen einstigen Kriegsgegnern Deutschlands. So hatte der Historische Verein auch an diesem 8. Mai wieder den Westwallbunker an der Iffezheimer Straße geöffnet und wegen der aktuellen Lage das blau-gelbe Tuch mit den aufgesprühten Worten „Krieg gehört ins Museum“ sichtbar aufgehängt.  Zahlreiche Besucher, darunter etliche Kinder, fanden an dem sonnigen Tag den Weg dorthin. Der Bunker ist ein Original-Relikt der Westbefestigung aus den Jahren 1937-1939. Er zeigt, mit welcher Technik das Dritte Reich sich auf einen Krieg gegen den „Erbfeind“ Frankreich vorbereitet hatte. Und weil das ehemalige Militärgelände eine Art Freilichtmuseum ist, kommen immer noch Ausstellungsstücke dazu; so präsentiert Vereinsmitglied Dominik Schnurr eine „neue“ Bunkertür, die er vor dem Kampfraum aufgebaut hat.

Es wird aber auch gezeigt, wie es in dem Mannschaftsraum im Angriffsfall zuging, wo 15 Männer auf engstem Raum unter Lebensbedrohung zubringen mußten. Und ein nachgestelltes Soldatengrab weist auf die Folgen des Krieges hin; darunter befindet sich ein Zeitungsbericht über die schreckliche Bilanz der Jahre 1939-1945: über 33 Millionen Tote, rund 65 Millionen Verwundete, Heimatlose, Verelendete ….. Mag es auch zwischen Beton und Stahl kriegerisch aussehen: der Bunker will die Sinnlosigkeit des Kampfes zwischen (benachbarten) Völkern darstellen und versteht sich als Symbol der Aussöhnung und des Friedens. In Rastatt waren  von 1945-1997 rund 5000 Franzosen zunächst als Besatzung, dann als Verbündete stationiert, das Friedenswerk der deutsch-französischen Freundschaft gilt als gelungen. Glücklicherweise konnte der Historische Verein wenigstens an diesem Tag an diesem Ort feststellen: „Im Westen nichts Neues.“

Dr.Irmgard Stamm, 8.Mai 2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Erste Schritte
%d Bloggern gefällt das: